Autor: Annika Levin

Rundum-Sorglos-Paket beim Hausbau – Ist das überhaupt möglich?

Viele träumen vom Hausbau ohne Stress und Sorgen, doch ist das überhaupt möglich und woran erkennt man seriöse Angebote? Viele Familien träumen davon: das eigene Massivhaus mit Garten. Die meisten haben wenig Erfahrung mit dem Hausbau und wünschen sich ein Rundum-Sorglos-Paket zur Erfüllung ihres Wohntraumes. Leider hört man immer wieder, wie aus diesem Traum ein Albtraum wird – ob von Freunden, im Netz oder Fernsehen. Da ist das Grundstück kaum bebaubar, weil plötzlich Reste einer asphaltierten Straße entdeckt werden. Die Beseitigung treibt die Baukosten in die Höhe. Der Hausbau geht nicht voran und als das Baubudget gänzlich aus dem...

weiterlesen

Stadthaus für 2 Familien: Das neue Massivhaus „Flair 180 Duo“

Das neue Massivhaus „Flair 180 Duo“ eröffnet interessante Optionen für das stadtnahe Wohnen im Eigenheim. Mehr als 17 Prozent der Bauinteressierten wollen im Einzugsbereich von Großstädten bauen, so das Ergebnis der „bau-o-meter“ Befragung der aproxima – Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung. Doch nicht nur die Mieten steigen in attraktiven Städten wie Hamburg, Berlin oder München ungebremst, auch bezahlbares Bauland ist kaum noch zu finden. „Der Unterschied zwischen Miete und monatlicher Rate für ein eigenes Haus wird immer geringer. Doch durch den Mangel an bezahlbarem Bauland, wird Menschen mit durchschnittlichem Einkommen der Hausbau erschwert. Damit der Traum vom Haus bezahlbar...

weiterlesen

Reform der Grundsteuer: Hausbau darf kein Luxus werden!

Hausbau-Unternehmer Jürgen Dawo fordert maßvolles Vorgehen bei der Reform der Grundsteuer. Normalverdiener sollten nicht noch mehr belastet werden. Am 10. April 2018 urteilte das Bundesverfassungsgericht, dass die für die Berechnung der Grundsteuer maßgeblichen Einheitswerte für Häuser und Grundstücke verfassungswidrig seien. Kein Wunder, in Westdeutschland sind bisher Werte aus dem Jahr 1964 zu Grunde gelegt worden, in Ostdeutschland sogar Werte aus dem Jahr 1935. Das führt dazu, dass aktuelle Entwicklungen seit Jahren unberücksichtigt blieben. Ein Haus, dass in den 1960er Jahren in einem unbeliebten Industrieviertel entstanden ist, kann heute in einem angesagten Bezirk stehen. Eine luxuriöse Villa am Stadtrand kann...

weiterlesen

Wegweiser für die richtige Baufinanzierung

Das Angebot an Baufinanzierungen ist so vielfältig wie die unterschiedlichen Möglichkeiten ein Haus zu bauen. Eine unabhängige Beratung vergleicht verschiedene Angebote und sucht die optimale Finanzierung, passend zum persönlichen Budget und dem Bauvorhaben. Bungalow, Stadtvilla, Doppelhaus, Mehrgenerationenhaus, Massivhaus, Fertighaus – so vielfältig wie die Haustypen, so unterschiedlich sind auch die Finanzierungsmöglichkeiten. Wer ein Haus bauen will und die Finanzierung plant, denkt zuerst an günstige Zinsen. Jedoch ist der Zinssatz nur ein Baustein im Puzzle einer Finanzierung. Weitere wichtige Faktoren sind die Dauer der Zinsbindung, die Tilgungsrate, die monatlichen Raten, Sondertilgungen, die Flexibilität des Kreditvertrages sowie die individuelle Fachberatung. Daher...

weiterlesen

Energiesparhaus bauen – was ist das, was lohnt sich?

Energiesparhäuser sind durch die gesetzlichen Vorgaben durchweg zum Standard geworden. Lohnt sich da die Mehrinvestition in einen höheren Energiestandard für Normalverdiener überhaupt noch oder reicht die Energieffizienz eines Massivhauses nach Energieeinsparverordnung aus? Die Förderbank KfW hat die Konditionen für die Kreditprogramme „Energieeffizient Bauen“ und „Energieeffizient Sanieren“ geändert. Ab dem 17. April 2018 entfällt die 20-jährige Zinsbindung, die bereitstellungsprovisionsfreie Zeit wird von 12 auf 6 Monate verkürzt und kostenfreie Sondertilgungen sind nicht mehr möglich. Für Bauherren bedeutet dies schlechtere Konditionen und somit eine geringere Förderung. Lohnt sich der Bau eines KfW-Energiesparhauses damit noch? Grundsätzlich muss jeder Bauherr die Energieeinsparverordnung (EnEV) einhalten. Energiesparendes...

weiterlesen